Die Malteser in Heidelberg

"Ich hab' mein Herz in Heidelberg verloren In einer lauen Sommernacht." ( F. R. Vesely, 1925 )

Bereits seit den 60er gibt es die Malteser in der wunderschönen Stadt Heidelberg. Was mit wenigen Erste-Hilfe-Kursen, Sanitätsdiensten und einigen Kocheinsätzen begann, entwickelte sich zu einem breit gefächerten Angebot. Zahlreiche ehren- und hauptamtliche MalteserInnen engagieren sich in Heidelberg.

Über "Helfende Hände" freuen wir uns immer!

Natürlich stehen wir Ihnen als Team auch außerhalb der Kurse mit Rat und Tat zur Seite:

Persönlich können Sie uns dienstagsabends in der Dienststelle in der Mittermaierstraße 15 in 69115 Heidelberg ab 19:30 Uhr kennen lernen, oder Sie rufen uns an.

Mittwochs trifft sich unsere Jugendgruppe von 18:00-19:00 Uhr, in der unser Nachwuchs mit Spiel und Spaß lernt, Verantwortung zu übernehmen und Hilfe zu leisten.

Weitere Informationen über unsere Sanitätsdienste, die angebotenen Kurse und die Möglichkeit, ein Teil unseres Teams zu werden, finden Sie direkt hier auf unserer Seite.

Bei Fragen und Anregungen schreiben Sie uns gerne eine Mail, besuchen sie unsere Facebookseite oder schauen Sie bei Instagram vorbei.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

HELFER GESUCHT: FÜR DEN WÄRMEBUS SUCHEN WIR EHRENAMTLICHE HELFER (m/w/d), bei Interesse oder Fragen schreiben Sie uns: waermebus.heidelberg@malteser.org

Hier finden Sie uns

Malteser in Heidelberg
Mittermaierstraße 15
69115 Heidelberg

Telefon: 06221/160864
Email: info.heidelberg@malteser.org

Kontakt

Bernhard Scheitler

Bernhard Scheitler
Stadtbeauftragter
Tel. 06221 160864
bernhard.scheitler@malteser.org
Nachricht senden

Besuchen Sie uns auch hier:

Malteser vor Ort

Wann hast du das letzte Mal mit Gott gesprochen?

Großer Gott, wir folgen deinen Spuren. Sie haben sich eingeprägt in die Erde, die Bäume, die Luft.

Gott, wir folgen deinen Spuren staunend und halten uns an dir fest, der du uns Leben und Fülle schenkst.

(Gebet)

Neuigkeiten auf einen Blick

 Neu: Telefondienst gegen Einsamkeit ab 11.01.21 Infos

 Neu: Der Wärmebus startet am 30.01.2021 Infos

Neuigkeiten der Malteser Heidelberg

Wärmebus

Der Wärmebus ist gestartet - und fährt das ganze Jahr

Der Wärmebus trat am 31.01.2021 seine erste Fahrt an. Zweimal die Woche fährt er zwei Stationen an und versorgt seine Gäste mit heißen Getränken (Kaffee und Tee) und warmen Mahlzeiten.

Auch ökologische Gesichtspunkte waren uns wichtig, so gibt es Besteck aus Holz zu Getränken und Mahlzeiten und wir haben eine Kooperation mit Foodsharing aufgebaut, um auch hier nachhaltig mit Lebensmittel umzugehen.

Außer Lebensmitteln sind auf dem Wärmebus auch Decken, Taschentücher, Isomatten und andere Bedarfsgüter gelagert, die wir nach Bedarf weitergeben.

Anfang April bekommt der Wärmebus ein neues " Gesicht", d.h. unser neues Auto ist einsatzbereit.

Der Bus fährt auch im Sommer um dann mit Herzenswärme, die Menschen mit dem Nötigsten, wie Wasser, Mahlzeiten und dem ein oder anderen Kleidungsstück zu versorgen.

Auch ein ein dritter Tag in der Woche ist in Planung und soll schnellstmöglich in Angriff genommen werden.

Info: Wer uns unterstützen will, sei es mit "helfenden Händen" oder mit Geld oder Sachspenden, wir freuen uns über jede Hilfe!

Telefonbesuchsdienst

Malteser bieten neuen Telefondienst gegen Einsamkeit an

Heidelberg. Corona-Krise und kein Ende in Sicht: Soziale Kontakte sind auf ein Minimum beschränkt. Die Situation macht mental mürbe. Die Älteren, die oft einsam sind, trifft es besonders. Doch Einsamkeit ist keine Schande! Nein, gerade, wer den Partner oder die Partnerin verloren hat, wer Kinder und Enkel oder vielleicht nicht mal den besten Freund oder die beste Freundin besuchen kann, sollte sich nicht scheuen, in diesen schweren Zeiten den Telefonbesuchsdienst in Anspruch nehmen.

Den haben Bernhard Scheitler vom Malteser Hilfsdienst, Heidi Flassak vom Arbeitskreis Seelische Gesundheit und Irmel Lempp-Gast vom Seniorenzentrum Bergheim neu aufgestellt. Seit 2014 gab es so eine Aktion schon mal unter dem Stichwort "Malteser Ruf" – doch die war irgendwie eingeschlafen. Also auf ein Neues: Los geht der neue Telefonbesuchsdienst schon kommende Woche – also ab dem 11. Januar. Aktuell gibt es bereits sieben Ehrenamtliche, die dafür zum Teil von Berufs wegen bereits qualifiziert sind. So wie Heidi Flassak vom Arbeitskreis Seelische Gesundheit und Irmel Lempp-Gast vom Seniorenzentrum.

Lempp-Gast hat gerade über Weihnachten und Neujahr festgestellt, dass Seniorinnen und Senioren viel Gesprächsbedarf hatten. Weil das Seniorenzentrum zur Zeit geschlossen ist und gerade mal den Mittagstisch ausliefert, war es mitunter wohl eher ein Glücksfall, dass diejenigen, die dort anriefen, auch jemanden an der Strippe hatten.

Doch wie sollen nun Menschen, die gern telefonieren, zusammengebracht werden? Beide Seiten müssen zunächst einmal Bedarf beziehungsweise Bereitschaft anmelden – und zwar bei den Maltesern als Koordinationsstelle. Das gilt für diejenigen, die angerufen werden möchten, ebenso wie für die möglichen Anruferinnen und Anrufer. Letztere werden für ihre Tätigkeit binnen weniger Stunden in der Malteser-Geschäftsstelle in Bergheim geschult.

Für jene, die das Telefon-Angebot machen, ist es wichtig zu vermitteln, dass sich einsame Menschen auch trauen sollten, anzurufen. Schließlich ist Einsamkeit grade in diesen Zeiten ein Zustand, der alle treffen kann.

Info: Wer seinen Mitmenschen telefonische Hilfe bieten und wer diese in Anspruch nehmen will, wählt zunächst Telefon 0151 / 54365007, erreichbar montags bis sonntags von 16 bis 18 Uhr. Dort werden Anrufer und jene, die angerufen werden wollen, erfasst. Das eigentliche Plaudern am Telefon findet dann nach einem ganz individuellen Zeitplan statt.

Von Karin Katzenberger-Ruf (https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-heidelberg-malteser-bieten-neuen-telefondienst-gegen-einsamkeit-an-_arid,606982.html)