Weitere Informationen für Besuchte

Der Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst möchte Sie aus Ihrer Einsamkeit herausholen:
Unsere geschulten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besuchen Sie wöchentlich oder auch jede zweite Woche für ein bis zwei Stunden

  • bei Ihnen zuhause,
  • in Ihrer Pflegeinrichtung oder
  • unternehmen etwas mit Ihnen

Wir schenken Ihnen gemeinsame Zeit. Mit einem offenen Ohr und viel Einfühlungsvermögen gehen wir auf Ihre persönliche Lebenssituation ein. Hier ist Platz für Sie, Ihre Lebensgeschichte und Ihren Alltag.

Wie Sie die Zeit nutzen möchten, entscheiden Sie gemeinsam mit Ihrer Begleiterin oder Ihrem Begleiter.

Eine gute Unterhaltung, gemeinsam ein Buch oder die Zeitung zu lesen - das ist genauso möglich wie beispielsweise:

  • ein Spaziergang ins Grüne
  • ein Besuch im Stadtcafé
  • Begleitung und Hilfestellung im Alltag
  • Friedhofsbesuche
  • Vorlesen
  • Erzählen
  • Spielen
  • Ausflüge
  • Alte Fotos ansehen
  • Gemeinsam Fernsehen

Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Wir hören zu, wenn es mal schwierig ist und vermitteln weitere Dienstleistungen zur Erleichterung des Alltags wie Hausnotruf, Mahlzeitendienst und Fahrdienste. Angehörige beraten wir, um über Möglichkeiten der Entlastung und Versorgung im Alltag zu informieren.

Auch für Angehörige, die weit entfernt wohnen und nicht regelmäßig nach ihren Verwandten sehen können, bringt der Besuchs- und Begleitungsdienst ein Stück Sicherheit: Regelmäßig erhalten die älteren Menschen Besuch und Unterstützung. So können auch Hilfebedürftigkeit und Veränderungen auffallen, die am Telefon verborgen blieben.

Die Gespräche werden vertraulich behandelt und die Besuche sind kostenlos. Ihre Freude ist ein guter Lohn.

Wenn Sie Interesse an unserem Angebot haben, freuen wir uns über einen Anruf oder eine E-Mail von Ihnen.

Wie geht es weiter, wenn ich mich gemeldet habe?

  • Bei einem ersten Kennenlern-Besuch unseres zuständigen Referenten werden Ihre Bedürfnisse und Wünsche besprochen. 
  • Anschließend bemühen wir uns Ihnen einen passenden Ehrenamtlichen vorzustellen.
  • Bei einem gemeinsamen Besuch können Sie dann Ihren möglichen Besuchenden kennenlernen. Passt es für beide Seiten, planen Sie beide jeweils die Termine selbständig.

Selbstverständlich steht Ihnen bei Fragen oder Sorgen zu jeder Zeit unser Referent für den Besuchs- und Begleitungsdienst zu Verfügung. Sie haben jederzeit die Freiheit, die Besuche zu beenden.

Hinweis

Während der Pandemie finden die persönlichen Begegnungen unter Einhaltung der Sicherheits- und Hygienestandards statt. Ebenso möglich sind die Begegnung und der Austausch über Telefon, digitale Medien und Online-Angebote.