Erfolgsmodell: 10 Jahre Bundesfreiwilligendienst

Der vor zehn Jahren eingeführte Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist ein Erfolgsmodell. Fast 7.000 Frauen und Männer haben die sozialen Dienste der Malteser seither mit ihrem Engagement auf diesem Wege unterstützt.

mehr
Vereinbarten eine intensivere Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Der Vizepräsident des Malteser Hilfsdienstes, Albrecht Prinz von Croÿ, Malteser Vorstandsvorsitzender Elmar Pankau, der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Armin Schuster, und BBK-Abteilungsleiter Risikomanagement und Internationale Beziehungen, Wolfram Geier. Foto: Malteser

BBK und Malteser stärken die Zusammenarbeit

Armin Schuster, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), und führende Vertreter der Malteser sind sich einig, dass die Kooperation zwischen den Hilfsorganisationen und dem BBK weiter ausgebaut werden muss. 

mehr
Mit vielfältigen Hilfsangeboten und ganzheitlicher Zuwendung sorgen die Malteser dafür, dass die Menschen bis zuletzt in Würde leben können. Foto: Malteser

Assistierten Suizid vermeiden – Institutionelle Schutzräume schaffen

Die Malteser fordern den Gesetzgeber auf, institutionelle Schutzräume zu schaffen, in denen organisierte Suizidbeihilfe ausgeschlossen bleibt. Einrichtungen und Dienste zur Hospiz- und Palliativversorgung, Krankenhäuser, stationäre Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste dürfen nicht gezwungen werden, am assistierten Suizid mitzuwirken oder ihn dulden zu müssen. 

mehr

Alexandra Stroh
Pressereferentin
Tel. 06222 9225 - 0
Fax 06222 9225 - 28
alexandra.stroh@malteser.org
Nachricht senden