Blutspende

Warum muß man überhaupt Blut spenden?

"Ganz einfach: Weil es kein künstliches Blut gibt." Blut ist durch nichts zu ersetzen, denn Blut ist etwas Lebendiges: Es ist ein Organ, das aus vielen kleinen Zellen und Teilchen besteht. Jedes für sich hat eine notwendige Funktion, wie zum Beispiel den Transport von Sauerstoff und Nährstoffen, die Abwehr von Krankheitserregern, die Blutstillung und den Wärmetransport innerhalb des Körpers. Das lebenswichtige Blut mit seinen vielfältigen Funktionen kann nur der Körper selbst bilden. Deswegen ist es so wichtig, daß es Menschen gibt, die ihr Blut für Kranke und Verletzte spenden.

Aufgrund der aktuellen Situation sind folgende Vorkehrungen getroffen:

  • Es dürfen keine Begleitpersonen und Kinder mitkommen.
  • Während des Aufenthaltes in der Halle muss eine Maske, die das Rote Kreuz zur Verfügung stellt, getragen werden.
  • Überall dort, wo Menschen aufeinander treffen, wird es mehr Abstand geben.
  • Das Zusammensitzen am Imbisstisch entfällt. Dafür gibt es eine Essenstasche.
  • Zur Desinfektion der Hände stehen Desinfektionsmittel bereit.
  • Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit!
  • Nur mit Terminvergabe!

Keinen Termin ergattert?

Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular und lassen sich auf eine Warteliste setzen (Name und Telefonnummer angeben).
Auf Ihr Kommen freuen sich das DRK Ortsverein Ispringen und die Malteser Kämpfelbach.

Blutspenden in Ispringen

Blutspenden ist systemrelevant und gerade in diesen Zeiten wichtig.
Barcode scannen oder klicken um zur online-Reservierung zu gelangen.

Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten können Blutspenden nur mit Terminvergabe erfolgen. Deshalb bitten wir Sie: Reservieren Sie sich Ihren Termin unter https://terminreservierung.blutspende.de/m/ispringen-festhalle oder nutzen den QR-Code.
Aufgrund der aktuellen Situation sind folgende Vorkehrungen getroffen:
Bedingt durch Corona dürfen keine Begleitpersonen und Kinder mitkommen. Während des Aufenthaltes in der Halle muss eine Maske, die das Rote Kreuz zur Verfügung stellt, getragen werden. Überall dort, wo Menschen aufeinander treffen, wird es mehr Abstand geben. Das Zusammensitzen am Imbisstisch entfällt. Dafür gibt es eine Essenstasche. Zur Desinfektion der Hände stehen Desinfektionsmittel bereit. Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit!


Rückblick auf die Blutspendenaktion in Ersingen

Mit viel Vorstellungskraft und typischer Barhaltung: Anja Rapp (li) und Patricia Fritsch an der imaginären Saalbar.

Es konnte Blut von 101 Spendenden gesammelt werden. Davon waren elf Erstspendende, was fast elf Prozent entspricht. Darüber herrschte große Freude bei den Helfenden der Malteser Kämpfelbach und dem DRK Ortsverein Ispringen in der Ersinger Festhalle. Manchen fehlte beim „Ausmarsch“ aus der Halle die Bar für ein Gläschen Sekt. An deren Stelle gab es die Essenstaschen mit einer flatterhaften Überraschung (Butterbackes in Fledermausform) drin.

Wir bedanken uns bei allen Helfenden aus den Reihen der Malteser Kämpfelbach und dem DRK Ortsverein Ispringen, dem „Mann für alle Fälle“, Hausmeister Maurice Jost, der Gemeinde Kämpfelbach und dem Langer Werbeteam für die unbürokratische Zusammenarbeit und Mitarbeit bei mancher Ideenfindung. Gemeinsam gelingt’s!

1/2 Liter Spenderblut ist schnell ausgeglichen
Hätten Sie’s gewusst?
Die roten Blutkörperchen bilden sich aus Stammzellen im Mark unserer Knochen. Nach Reifung erfolgt eine Ausschüttung in die Blutbahn. Der gesunde menschliche Organismus ist in der Lage, Blutverluste bis zu der Menge von 1000 Milliliter in relativ kurzer Zeit auszugleichen. Große Blutungen, zum Beispiel mehrere Liter, können jedoch nicht kurzfristig ersetzt werden. Infolgedessen sind Ihre Blutspenden zur Rettung von Unfallopfern, Leukämiekranken und zur Durchführung lebensrettender Operationen unverzichtbar.
Die gespendeten 500 Milliliter Blut bilden sich schnell nach, und bei normaler, abwechslungsreicher Ernährung ist eine regelmäßige Blutspende völlig unproblematisch.  Der geringe Eisenverlust durch die Spende ist relativ schnell wieder ausgeglichen. Blutspender, die 50-mal und mehr gespendet haben, sagen immer wieder, dass sie durch regelmäßiges Spenden nur positive Einflüsse auf ihre Gesundheit feststellen.


Blutspenden in Ersingen am Schmotzigen 2021

Blutspenden ist systemrelevant und gerade in diesen Zeiten wichtig.
„Fledermäuse“- zum Vernaschen gern!
Sandra Haller (Malteser Kämpfelbach) mit Essenstaschen am Ausgang.
(Alle Reservierungen sind bereits ausgebucht) Barcode scannen oder klicken um zur online-Reservierung zu gelangen.

Die Malteser Kämpfelbach und das DRK Ortsverein Ispringen veranstalten eine Blutspendeaktion am Schmotzigen Donnerstag, 11.02.2021 in der Turn- und Festhalle Ersingen in der Turnstraße 6. Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten können Blutspenden nur mit Terminvergabe erfolgen. Allerdings sind, zu unserer großen Freude, alle Termine in Ersingen bereits ausgebucht!

Wegen der aktuellen Situation sind folgende Vorkehrungen getroffen:

Bedingt durch Corona dürfen keine Begleitpersonen und Kinder mitkommen. Während des Aufenthaltes in der Halle muss eine Maske, die das Rote Kreuz zur Verfügung stellt, getragen werden. Überall dort, wo Menschen aufeinander treffen, wird es mehr Abstand geben. Das Zusammensitzen am Imbisstisch entfällt. Dafür gibt es eine Essenstasche mit einer „flatterhaften“ Überraschung (siehe Foto) zum Mitnehmen. Zur Desinfektion der Hände stehen Desinfektionsmittel bereit. Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit! 


Blutspenden in Ersingen

Blutspenden ist systemrelevant und gerade in diesen Zeiten wichtig.
(Alle Reservierungen sind bereits ausgebucht) Barcode scannen oder klicken um zur online-Reservierung zu gelangen.

Die Malteser Kämpfelbach und das DRK Ortsverein Ispringen laden herzlich ein zur Blutspende am Schmotzigen Donnerstag, 11.02.2021 in der Turn- und Festhalle Ersingen in der Turnstraße 6. Dieses Mal beginnen wir bereits eine Stunde früher, so dass wir uns von 14.30 bis 19.30 Uhr auf viele Spendewillige freuen.


Blutspenden – notwendig – mehr denn je

Gaby Franke vom Roten Kreuz Ispringen (li) und Petra Wolf von den Maltesern Kämpfelbach am Empfang.
Gernot Ertl (DRK Ispringen) und Stefanie Chmura (Malteser Kämpfelbach) beim Fieber messen.
Sandra Haller (Malteser Kämpfelbach) verabschiedete die Blutspender mit einer Essenstüte.

Die Malteser Kämpfelbach und das DRK Ortsverein Ispringen luden zur Blutspende in die Turn- und Festhalle in Ersingen ein, und bereits eine Woche vor dem Termin waren alle Reservierungstermine ausgebucht – zur Freude und zum Erstaunen der Organisatoren! Es kamen 93 Spendewillige, von denen 88 spenden durften. Sechs davon waren Erstspender. Mal wieder hat sich die Terminvereinbarung bewährt, da es deswegen keine langen Wartezeiten für die Spendenden gab.

Auch das „Personal“ konnte entspannt und entschleunigt arbeiten. Ein großes „Danke schön“ an alle, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben: den Spendewilligen, den Helfenden aus den Reihen des DRK Ortsverein Ispringen und der Malteser Kämpfelbach sowie dem Hausmeister der Turnhalle.


Blutspenden in Ersingen

Blutspenden ist systemrelevant und gerade in diesen Zeiten wichtig. Auf Ihr Kommen freuen sich die Malteser Kämpfelbach und das DRK Ortsverein Ispringen.
(Alle 90 Reservierungen sind bereits ausgebucht) Barcode scannen oder klicken um zur online-Reservierung zu gelangen.

Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten können Blutspenden nur mit Terminvergabe erfolgen. Deshalb bitten wir Sie: Reservieren Sie sich Ihren Termin unter https://terminreservierung.blutspende.de/m/ersingen-festhalle.

Aufgrund der aktuellen Situation sind folgende Vorkehrungen getroffen:

Bedingt durch Corona dürfen keine Begleitpersonen und Kinder mitkommen. Am Eingang gibt es eine kontaktlose Fiebermessung. Während des Aufenthaltes in der Halle muss eine MNS-Maske, die das Rote Kreuz zur Verfügung stellt, getragen werden. Mitgebrachte Stoffmasken müssen ausgewechselt werden. Überall dort, wo Menschen aufeinander treffen, wird es mehr Abstand geben. Das Zusammensitzen am Imbisstisch entfällt. Dafür gibt es ein „Essen zum Mitnehmen“. Zur Desinfektion der Hände stehen Desinfektionsmittel bereit. Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit!

Wer zum ersten Mal Blut spendet, hat oft viele Fragen.
Wie funktioniert das Blutspenden? Was passiert dabei eigentlich mit mir? Kann mir das Blutspenden gesundheitlich schaden?
Eines vorweg: Eine Blutspende kann für einen anderen Menschen lebensentscheidend sein! Die Blutspende selbst dauert nur wenige Minuten. Mit der Aufnahme der Spenderdaten, der Registrierung, der ärztlichen Untersuchung und der Erholungsphase nach der Spende muss mit einem gesamten Zeitaufwand von etwa einer Stunde gerechnet werden. Voraussetzung für das Blutspenden ist, dass Sie sich gesund fühlen. Zum ersten Mal dürfen Sie zwischen Ihrem 18. und Ihrem 65. Geburtstag Blut spenden. Wenn das alles auf Sie zutrifft, zögern Sie nicht länger – jede Spende zählt! Für Ihre Spende werden Sie von uns kostenlos verpflegt. Ihr Blut wird nach der Entnahme in unseren Labors untersucht. Sollten dabei auffällige Befunde auftreten, die ein Hinweis auf Krankheiten sein können, werden Sie umgehend von uns darüber informiert.


Blutspenden – notwendig auch in Corona-Zeiten

Bitte vormerken: Nächste Blutspendeaktion: Mi. 25.11.20 in Ersingen.
Anstelle des Imbisses am Tisch gab es ein „Vesper to go“ mit Wurst- oder Käsesalat, einem Saft und einem Apfel.

Das DRK Ortsverein Ispringen und die Malteser Kämpfelbach luden zur Blutspende in die Sport- und Festhalle in Ispringen ein, und das Ergebnis war (wie schon im März in Ersingen) überwältigend: 99 Spendewillige, die sich alle vorher online angemeldet hatten, kamen. Davon durften 91 spenden. Für neun Blutspendende war es die erste Teilnahme. Die große Frage war: Würden sich die Spendewilligen auf eine Uhrzeit festlegen und die Online-Anmeldung machen? Schon vor dem Termin konnte die Frage mit einem klaren „Ja“ beantwortet werden. Gerade wegen der Terminvereinbarung gab es keine lange Wartezeiten für die Spendenden, und auch das „Personal“ konnte entspannt und entschleunigt arbeiten. Der Tenor war auf beiden Seiten überwiegend positiv. Ein großes „Danke schön“ an alle, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben: den Spendewilligen, den Helfenden aus den Reihen des DRK Ortsverein Ispringen und der Malteser Kämpfelbach und der Gemeindeverwaltung Ispringen.
Den Anweisungen des Blutspendedienstes wurde strikt Folge geleistet, damit zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr der Ansteckung bestand. Am Eingang gab es eine kontaktlose Fiebermessung. Überall dort, wo Menschen aufeinander trafen, gab es mehr Abstand. Das Zusammensitzen am Imbisstisch entfiel. Dafür gab es ein „Vesper to go“ (siehe Foto). Zur Desinfektion der Hände standen Desinfektionsmittel bereit.

Jeder hat sie – kaum einer kennt sie - Unsere Blutgruppe
Besonders bei der Versorgung von Notfallpatienten besteht ein hoher Bedarf an Blutkonserven mit der Blutgruppe 0, da diese universell einsetzbar sind. Als Blutgruppe bezeichnet man die Einteilung des Blutes aufgrund verschiedener Merkmale. Beim menschlichen Blut sind es vor allem unterschiedliche Eiweiße auf der Oberfläche der roten Blutkörperchen. Das AB0-System unterscheidet vier Blutgruppen: A, B, AB und 0. Die Blutgruppe "B+" kommt bei neun Prozent der Menschen in Deutschland vor, die Blutgruppe "A-" und "0-" bei jeweils sechs Prozent. Am seltensten findet man die Blutgruppen "AB+" mit vier Prozent, "B-" mit zwei Prozent und "AB-" mit einem Prozent. Die seltenste Blutgruppe der Welt ist AB mit dem Rhesusfaktor negativ. Sie besitzt weltweit sowie deutschlandweit nur ein Prozent der Bevölkerung. Die meisten Menschen weltweit haben die Blutgruppe 0 mit dem Rhesusfaktor positiv, das entspricht 36 Prozent sowie deutschlandweit 35 Prozent der Bevölkerung.

Bitte vormerken:
Nächste Blutspendeaktion: Mi. 25.11.20 in Ersingen.


Ihr Ansprechpartner:

Martina Theurer

Martina Theurer
Blutspende
Nachricht senden

Blutspendetermine