Sozialbetreuung. Foto: KD Busch

 

Die Geflüchteten in der vorläufigen Unterbringung - also bis zum Abschluss des Asylverfahrens bzw. während der erste 24 Monate in Deutschland - werden von den pädagogischen Mitarbeitenden der Malteser Sozialbetreuung bei der Bewältigung ihrer komplexen Problemlagen unterstützt. Dies umfasst:

  • Unterstützung bei ausländer-, asyl- und sozialrechtlichen Fragestellungen
  • Hilfestellung im täglichen Leben
  • Vermittlung in Integrationsmaßnahmen
  • Beratung bei schulischen und beruflichen Fragen
  • Begleitung und Unterstützung in akuten Krisensituationen sowie Vermittlung an geeignete Beratungsstellen

An mehreren Standorten in Baden-Württemberg haben die Kommunen das Integrationsmanagement im Rahmen des Pakts für Integration an die Malteser übertragen.

Wir arbeiten nach dem Prinzip des Case Managements und erstellen mit den Geflüchteten in Anschlussunterbringen so genannte Integrationspläne und Zielvereinbarungen.

Handlungsfelder hierbei sind:

  • Wohnungssuche
  • Erziehung und Bildung von Kindern
  • Finanzen
  • Freizeit und Teilhabe
  • Gesundheitswesen
  • Arbeit, Ausbildung und Spracherwerb

Kontakt Baden-Württemberg

Lady Parra

Lady Parra
Leiterin Migration BW
Tel. 0711 92582-51
lady.parra@malteser.org
Nachricht senden

     

Das Integrationsmanagement wird durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg unterstützt.