Malteser unterstützen landesweit Corona-Schutzimpfungen

Auch die Malteser unterstützen den Betrieb solcher Zentren im Auftrag der Städte und Gemeinden, um in kürzester Zeit möglichst viele Menschen bei größtmöglicher Sicherheit gegen das Corona-Virus zu impfen. Schon jetzt unterstützen die Malteser an fünf Standorten die Corona-Schutzimpfungen:

  • Stuttgart: Die Malteser stellen fünf mobile Impfteams für das ZIZ am Robert-Bosch-Krankenhaus und führen Corona-Schutzimpfungen in Alten- und Pflegeheimen im Großraum Stuttgart durch. Außerdem leisten sie Sanitätsdienst in der Liederhalle, dem ZIZ des Katharinenhospitals.
  • Offenburg: Die Malteser stellen das medizinische Personal, das Laborpersonal sowie den Sanitätsdienst im Zentralen Impfzentrum der Messe.
  • Karlsruhe und Mannheim: Jeweils ein mobiles Impfteam der Malteser ist in Alten- und Pflegeeinrichtungen im Einsatz.
  • Konstanz: Gemeinsam mit anderen Organisationen sind Malteser mit einem mobilen Impfteam im Regierungsbezirk Freiburg unterwegs.

Darüber hinaus beteiligen sich die Malteser in Baden-Württemberg im Auftrag der Stadt- und Landkreise an voraussichtlich mindestens 12 Kreisimpfzentren (KIZ).  Im Landkreis Esslingen sind die Malteser selbst Betreiber der beiden KIZ in der Zeppelinstraße und auf dem Landesmessegelände, ebenso wie in Aalen für das medizinische Personal zusammen mit dem DRK.

Wer wird wann geimpft?

Es wird schrittweise geimpft: Denn zuerst müs­sen Menschen geschützt werden, die das höchste Risiko haben. Priorisiert geimpft werden Bürgerinnen und Bürger, die ein besonders hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf oder ein besonders hohes berufliches Risiko haben, sich oder schutz­bedürftige Personen anzustecken. Die Einteilung der priorisierten Bevölkerungsgruppen orientiert sich an den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission und kann hier nachgelesen werden. Nach und nach sollen alle Menschen einen gleichberechtigten Zugang zur Corona-Schutzimpfung bekommen.

Wo kann man sich zur Impfung anmelden?

Eine Impfung im Impfzentrum erfolgt nur mit Termin. Die Terminvereinbarung ist telefonisch unter der zentralen Telefonnummer 116 117 oder online über die zentrale Anmeldeplattform möglich.