Digital und in Präsenz: Malteser treffen sich zu Diözesanversammlungen

Der neue Stellvertreter Florian Hambach (l.) überreicht Diözesanleiter Graf Neipperg (r.) von seinen Maltesern  Geburtstag 30 Schokoladentafeln, eine für jede Gliederung, sowie 70 Tütchen, gefüllt mit Pralinen. Foto: vierfussmedia.com/Maltesern
Der neue Stellvertreter Florian Hambach (l.) überreicht Diözesanleiter Karl-Eugen Graf Neipperg (r.) von seinen Maltesern zum Geburtstag 30 Schokoladentafeln, eine für jede Gliederung, sowie 70 Tütchen, gefüllt mit Pralinen. Foto: vierfussmedia.com/Malteser 
Matthias Geist wurde zum stellvertretenden Diözesanleiter in der Erzdiözese Freiburg berufen. Foto: Julia Buckenmaier
Norbert Scheffler (Malteser Ravensburg-Weingarten) wurde zum Diözesanauslandsbeauftragten der Malteser in der Diözese Rottenburg-Stuttgart berufen. Foto: vierfussmedia.com/Malteser
Norbert Scheffler (Malteser Ravensburg-Weingarten) wurde zum Diözesanauslandsbeauftragten der Malteser in der Diözese Rottenburg-Stuttgart berufen. Foto: vierfussmedia.com/Malteser
Das Regie-Team in der Freiburger Diözesangeschäftsstelle freute sich, dass die Diözesanversammlung auch digital gut funktionierte. Foto: Uwe Janke
Blumen, eine Verdienstmedaille und 'Standing Ovations' für die scheidende Diözesanreferentin Martha Oswald-Neumeier. Foto: Petra Ipp-Zavazal
Blumen, eine Verdienstmedaille und 'Standing Ovations' für die scheidende Diözesanreferentin Martha Oswald-Neumeier. Foto: Petra Ipp-Zavazal

Digitales Treffen der Malteser in der Erzdiözese Freiburg

In Freiburg waren rund 80 Malteser digital zusammengeschaltet und wählten unter anderem Helfervertretungen und Bundesdelegierte. Das Regie-Team in der Freiburger Diözesangeschäftsstelle freute sich, dass die Wahlen auch digital gut funktionierten. Bis zum Ende des Jahres werden die neuen Anpassungen von Satzung und Leitfaden in die Praxis umgesetzt. In diesem Zusammenhang erfolgen in den Gliederungen, auf Diözesanebene sowie im Vorstand zahlreiche Neuberufungen. Dazu gehört auch Matthias Geist, der in der Versammlung zum stellvertretenden Diözesanleiter berufen wurde.   
 

Wiedersehensfreude in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

In der Diözese Rottenburg-Stuttgart waren knapp 150 Malteser Mitglieder der Einladung zur Diözesanversammlung im Kärcher-Auditorium in Winnenden gefolgt. Die Alfred Kärcher GmbH unterstützte die Veranstaltung großzügig zum Dank für das Engagement der Malteser beim betrieblichen Testen und Impfen. Im Vorfeld hatten die Malteser und externe Gäste die Gelegenheit, Diözesanleiter Karl-Eugen Graf von Neipperg bei einem Empfang zu seinem 70. Geburtstag zu gratulieren. Graf Neipperg überreichte die Berufungsurkunde an seinen neuen Stellvertreter Florian Hambach (Rems-Murr). Er war bereits am 1. September 2021 berufen worden und tritt die Nachfolge von Edmund Baur an, der dieses Amt seit 1989 innehatte. Norbert Scheffler (Ravensburg-Weingarten) wurde als Nachfolger von Berthold Graf Schenk von Stauffenberg zum neuen Diözesanauslandsbeauftragten berufen. Auch in Winnenden wählten die stimmberechtigten Mitglieder Beauftragten- und Helfervertreter für den Diözesanvorstand, Mitglieder für die Prüfungskommission sowie Bundesdelegierte. 

WAHLERGEBNISSE

Vertretung der Beauftragten im Diözesanvorstand  
FR: Michael Norgauer (Konstanz)   
RS: Bernd Schiele (Aalen) 

Stv. Vertretung der Beauftragten im Diözesanvorstand  
FR: Dr. Martin Roesen (Freiburg) 

Helfervertretungen  
FR: Karin Gehl (Freiburg), Matthias Engel (Singen), Wolfgang Brucker (Offenburg), Winfried Mantwill (Offenburg)   
RS: Norbert Scheffler (Ravensburg-Weingarten), Ulrike Seibt (Stuttgart), Daniela-Wobith (Esslingen), Dr. Richard Böhm (Göppingen) 

Stv. Helfervertretungen im Diözesanvorstand  
FR: Jörg Scholten (Konstanz), Nils Weiser (Freiburg)   

Rechnungsprüfungskommission  
FR: Frank Schmid (Ebringen), Philipp Hiestand (Konstanz), Wilfried Ehrhard (Offenburg)  
RS: Dr. Peter Schmitt (Aalen), Udo Blaseg (Ravensburg-Weingarten), Georg Kolb (Göppingen) 

Stv. Rechnungsprüfungskommission  
FR: Stefanie Hein (Heidelberg), Lars Dittmann (Konstanz)  

Bundesdelegierte  
FR: Matthias Geist (Mannheim), Michael Raab (Bruchsal), Wolfgang Brucker (Offenburg), Tina Wessinger (Kämpfelbach), Dr. Andreas Heinze (Karlsruhe), Michael Norgauer (Konstanz)  
RS: Markus Thorwart (Ellwangen), Jonathan Krämer (Walddorfhäslach), Stephan Messmer (Ellwangen), Dorothee Wohlfarth (Schwäbisch Gmünd), Felix Maier (Ellwangen), Dr. Juliane Lübcke (Göppingen), Alexander Baur (Göppingen) 

Ersatz-Bundesdelegierte  
FR: Karin Gehl (Freiburg), Matthias Engel (Singen), Jörg Scholten (Konstanz), Christiane Versbach (Lauda-Königshofen), Evelyne Braun (Konstanz), Sonja Beckert (Sigmaringen) 
RS:  Robert von Stieglitz (Göppingen), Adrian Nagel (Ravensburg-Weingarten), Dr. Richard Böhm (Göppingen), Peter Nagel (Ravensburg-Weingarten), Joachim Krauss(Göppingen)

Allen Gewählten wünschen die Malteser viel Freude in ihrem Amt! 

Verdienstmedaille "pro merito melitensi" für Martha Oswald-Neumeier
Am Ende der Diözesanversammlung in Winnenden bedankte sich die Diözesanleitung im Namen aller Malteser mit einem großen Blumenstrauß bei Martha Oswald-Neumeier, die sich zum 31. Oktober aus dem aktiven Berufsleben verabschiedet hat. 29 Jahre lang war sie bei den Maltesern in der Diözese Rottenburg-Stuttgart aktiv – zunächst von 1992 bis 2003 als Diözesanjugendreferentin, seit 2003 als Diözesanreferentin für ehrenamtliche Projekte und geistig-religiöse Grundlagen. In Anerkennung ihrer zahlreichen Verdienste und als äußeres Zeichen der tiefen Dankbarkeit wurde sie mit der vom Malteserorden verliehenen Verdienstmedaille „pro merito melitensi“ ausgezeichnet. Mit minutenlangen "Standing Ovations" bedankten sich alle anwesenden Malteser bei der scheidenden Diözeanreferentin und wünschten ihr alles Gute und Gottes reichen Segen für ihren neuen Lebensabschnitt.