Navigation
Malteser Region Baden-Württemberg

35. Malteser Sonnenzug: 400 Ältere, Kranke und Einsame machen Ausflug zum Bodensee

200 ehrenamtliche Malteser sorgen für reibungslosen Ablauf

06.05.2019
Rund 400 Ältere und Kranke und 200 ehrenamtliche Malteser waren zum diesjährigen Malteser Sonnenzug an den Bodensee gekommen. Helferinnen und Helfer der DLRG sicherten erneut die Rundfahrt über das Schwäbische Meer. Foto: Malteser
Rund 400 Ältere und Kranke und 200 ehrenamtliche Malteser waren zum diesjährigen Malteser Sonnenzug an den Bodensee gekommen. Helferinnen und Helfer der DLRG sicherten erneut die Rundfahrt über das Schwäbische Meer. Foto: Malteser
Rund 200 ehrenamtliche Malteser Helferinnen und Helfer betreuten die "Sonnenzügler" und sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Foto: Malteser
Rund 200 ehrenamtliche Malteser Helferinnen und Helfer betreuten die "Sonnenzügler" und sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Foto: Malteser
Helferinnen und Helfer der Malteser versorgten die Gäste an Bord der beiden Schiffe mit leckeren schwäbischen Maultaschen. Foto: Malteser
Helferinnen und Helfer der Malteser versorgten die Gäste an Bord der beiden Schiffe mit leckeren schwäbischen Maultaschen. Foto: Malteser
Die Stimmung an Bord war gut. Gäste und Helfer genossen die Fahrt über den See.
Die Stimmung an Bord war gut. Gäste und Helfer genossen die Fahrt über den See.
Musikkapellen aus Wolfegg - hier dirigiert von einem jungen Sonnenzug-Teilnehmer - und aus Ravensburg unterhielten die Gäste an Bord der Schiffe mit flotten Melodien. Foto: Malteser
Musikkapellen aus Wolfegg - hier dirigiert von einem jungen Sonnenzug-Teilnehmer - und aus Ravensburg unterhielten die Gäste an Bord der Schiffe mit flotten Melodien. Foto: Malteser
Die verantwortlichen Organisatoren des Malteser Sonnenzugs (v.l.n.r.): Diözesangeschäftsführer Klaus Weber, Gesamteinsatzleiter Georg Kolb und Diözesanleiter Karl-Eugen Erbgraf zu Neipperg. Foto: Malteser
Die verantwortlichen Organisatoren des Malteser Sonnenzugs (v.l.n.r.): Diözesangeschäftsführer Klaus Weber, Gesamteinsatzleiter Georg Kolb und Diözesanleiter Karl-Eugen Erbgraf zu Neipperg. Foto: Malteser

Stuttgart/Friedrichshafen. Am 5. Mai 2019 luden die Malteser bereits zum 35. Mal rund 400 ältere und einsame Menschen sowie Menschen mit Behinderung und in Rollstühlen zum traditionellen Sonnenzug an den Bodensee ein. Mehr als 200 ehrenamtliche Malteser Helferinnen und Helfer aus ganz Baden-Württemberg betreuten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Karl Eugen Erbgraf zu Neipperg, Diözesanleiter der Malteser in Rottenburg-Stuttgart und Leiter des Sonnenzugs, ist zufrieden mit dem Verlauf des Tages: „Wir freuen uns sehr, unseren zahlreichen Gästen, die sonst kaum eine Möglichkeit haben, die eigenen vier Wände zu verlassen, einen unvergesslichen Tag am Bodensee in einer großen Gemeinschaft ermöglicht zu haben", erklärt er. „Für uns Malteser ist dabei die Freude am Helfen gelebter Glaube.“

„Ich bin schon seit 1997 beim Sonnenzug dabei. Jedes Mal freue ich mich aufs Neue, unser Schwäbisches Meer zu erleben und in Erinnerung an meine Jugendzeit zu schweben. Es ist toll, dass die Malteser uns älteren und gebrechlichen Menschen dies noch ermöglichen. Ich komme sonst alleine ja nicht mehr aus dem Haus“, so eine 90jährige Teilnehmerin. Die große Teilnehmerzahl erfordert von den Organisatoren eine monatelange Planung und eine logistische Kraftanstrengung. „Dass wir diesen Sonnenzug nun bereits zum 35. Mal durchführen können, ist  insbesondere den zahlreichen ehrenamtlichen Malteser Helferinnen und Helfern zu verdanken, die sich um die Planung und Organisation kümmern und für die Teilnehmer da sind“, betont Georg Kolb, Einsatzleiter des Malteser Sonnenzugs seit mehr als 30 Jahren. „Sie alle haben ihre eigenen Aufgaben, sei es die Abholung und ganztägige Betreuung unserer Gäste, das Aufstellen der Bänke für den Gottesdienst am Kai in Friedrichshafen oder die Verpflegung im Bus und auf den Schiffen“, erklärt Kolb. „Bus- und Schiffsleiter, Rettungssanitäter, Verkehrslotsen, Messdiener und Ärzte sind dabei und haben auch diesmal wieder für einen reibungslosen Ablauf gesorgt“, so der Malteser Einsatzleiter.

Von 13 Orten in Baden-Württemberg aus hatten sich alle „Sonnenzügler“ am frühen Sonntagmorgen mit elf Reisebussen und 15 Malteser Transportfahrzeugen zum Bodensee auf den Weg gemacht. Bürgermeister Dieter Stauber hieß alle Teilnehmer im Namen von Oberbürgermeister Andreas Brand in Friedrichshafen willkommen und dankte den Maltesern, dass sie den meist älteren Menschen seit so vielen Jahren diese Ausflugsfahrt in Gemeinschaft ermöglichen. Nach einer Heiligen Messe am Kai in Friedrichshafen, welche der Malteser Diözesanseelsorger, Prälat Franz Glaser, mit den Teilnehmern feierte, gingen alle auf zwei Ausflugsschiffe der Weißen Flotte zu einer Rundfahrt nach Lindau und Bregenz und zurück nach Friedrichshafen. Musikkapellen aus Wolfegg und Ravensburg sorgten für die musikalische Gestaltung des Tages. Die Absicherung der „Kreuzfahrt“ auf dem Schwäbischen Meer übernahm erneut die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft DLRG.

Die Teilnahme am Sonnenzug ist für alle Gäste kostenlos, da die Finanzierung ausschließlich durch Spender und Sponsoren erfolgt. An den Kosten beteiligen sich unter anderem das Bischöfliche Ordinariat der Diözese Rottenburg-Stuttgart und die Stadt Friedrichshafen.

Schon 1971 riefen die Malteser erstmals zum Sonnenzug auf - damals noch zusammen mit anderen Hilfsorganisationen. Seit 1993 sind die Malteser alleiniger Veranstalter dieses besonderen Events, das alle zwei Jahre stattfindet. In den Anfangsjahren fuhren Sonderzüge nach Friedrichshafen, dem Startpunkt der Schifffahrt. Seit 2005 reisen die Teilnehmer und Helfer in einer Art Sternfahrt aus allen Teilen Baden-Württembergs mit Bussen an den Bodensee, um dort auf zwei Schiffe umzusteigen und eine Rundfahrt auf dem Bodensee zu machen. Der Name „Sonnenzug” ist traditionell Programm für diesen Tag: Trotz der frischen Temperaturen in diesem Jahr blieben die „Sonnenzügler“ auch diesmal von Regen verschont und durften sich sogar über einige Sonnenstrahlen freuen.

Filmbeitrag in der Landesschau Baden-Württemberg (SWR) vom 06. Mai 2019:
Der Sonnenzug zum Bodensee

Weitere Informationen