Navigation
Malteser Region Baden-Württemberg

101. Katholikentag: Malteser aus Baden-Württemberg helfen in Münster

Einsatz im Sanitäts-, Betreuungs- und Behindertenfahrdienst

08.05.2018
Logo: Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK)

Stuttgart. Mit 30 Helferinnen und Helfern – davon 13 aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart und 17 aus der Erzdiözese Freiburg - sowie mehreren Einsatzfahrzeugen werden die Malteser aus Baden-Württemberg vom 9. bis zum 13. Mai beim 101. Deutschen Katholikentag in Münster im Einsatz sein. Sie kommen aus Ellwangen, Göppingen, Karlsruhe, Konstanz, Offenburg, Villingen-Schwenningen und Wiesental. Sie werden den Sanitätsdienst auf dem Schlossplatz in Münster sicherstellen sowie im Behindertenfahrdienst und bei der Betreuung von Unterkünften mitarbeiten.

Vitus Graf von Waldburg-Zeil, Malteser Bezirksbeauftragter Oberschwaben, arbeitet in seiner Funktion als ständiger Diakon im Malteser Einsatzstab in Münster mit und betreut die Einsatzkräfte vor Ort seelsorgerisch.

Mitglieder der Malteser Jugend engagieren sich darüber hinaus in der Begleitung von Menschen mit Behinderung.

Insgesamt werden die Malteser mit rund 700 Einsatzkräften aus ganz Deutschland im Einsatz sein:
• 550 Einsatzkräfte (Sanitätsdienst, Logistiker, Kradstaffel, Einsatzleitung, Quartiermanager, Fahr-dienst für Menschen mit Beeinträchtigung u.v.m.),
• 15 Ärzte und weitere Gesundheitsexperten
• 100 Malteser Jugendliche (u.a. als Begleiter für Menschen mit Behinderung)

Die Malteser kümmern sich:
• im Fahrdienst um Menschen mit Behinderung,
• im Begleitdienst um Menschen, die Hilfe benötigen,
• in Unterkünften und Hallen um das Management
• und stellen Ärzte und Sanitäter, die im Notfall zur Stelle sind.

Malteser Info-Stände:
• zum Thema „Malteser FRIEDENSstifter“ - Schlossplatz Süd, Schlossplatz (D3),
• Malteser Jugend: Lebenswelten, Junge Menschen - Promenade am Adolph-Kolping-Berufskolleg (G2)

Weitere detaillierte Informationen zum Programm der Malteser auf dem Katholikentag #Friedensstifter

Die Malteser freuen sich auf diesen Einsatz. Schließlich führt er sie zurück zu den Wurzeln der Hilfsorganisation. Diese wurde 1953, also vor 65 Jahren, in Münster vom Malteserorden und der Caritas gegründet.

Weit über 30.000 Menschen werden täglich zum deutschlandweiten Treffen der Katholiken erwartet. Mehr als 1.000 Einzelveranstaltungen sind im Münsteraner Stadtgebiet geplant.

 

 

Weitere Informationen