Navigation
Malteser Region Baden-Württemberg

Stuttgart: Vortrag von Pater Gerhard Lagleder aus Südafrika am 1. Dezember im Haus der Katholischen Kirche

Welt-AIDS-Tag: Hoffnung und Zukunft für AIDS-Patienten in Südafrika

30.11.2017
Pater Gerhard Lagleder OSB ist Benediktinermönch und Mitglied des Malteserordens. Vor 25 Jahren gründete er im südafrikanischen Mandeni die "Brotherhood of Blessed Gerard". Foto: Malteser
Die "Bruderschaft des Seligen Gerhard" ist die südafrikanische Hilfsorganisation des Malteserordens und finanziert ihre Arbeit rein aus Spenden.
Im November 2016 war Pater Gerhard Lagleder zu Gast in der SWR-Sendung "Leute". Foto: SWR

Herzliche Einladung!

Freitag, 1. Dezember 2017, 19.00 Uhr
Haus der Katholischen Kirche, Königstraße 7, 70173 Stuttgart

Stuttgart. Am Abend des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember laden die Malteser in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk um 19.00 Uhr zu einem Vortrag von Pater Gerhard Lagleder OSB, Mitgründer und Präsident der „Bruderschaft des Seligen Gerhard“, der südafrikanischen Hilfsorganisation des Malteserordens, ins Haus der Katholischen Kirche, Königstr. 7, in Stuttgart ein. Der Missionsbenediktiner, der auch Mitglied des Malteserordens ist, berichtet über seine Arbeit in Südafrika.

Seine vor 25 Jahren gegründete und heute größte katholische Hilfsorganisation Südafrikas betreibt in Mandeni, rund 100 Kilometer nördlich der Hafenstadt Durban, das größte stationäre Hospiz des Landes, ein Kinderheim, eine Kinderklinik und viele weitere soziale Projekte. Im „Blessed-Gerard’s Care-Zentrum“ in Mandeni kümmert sich Pater Gerhard mit seinen Helfern um verarmte Kranke, vorwiegend HIV-Infizierte, um Waisenkinder, die ihre Eltern aufgrund von AIDS verloren haben, und um viele weitere Bedürftige.

Während Mandeni vor Jahren als AIDS-Hochburg mit der weltweit höchsten Ansteckungsrate von 76 Prozent zu trauriger Berühmtheit gelangt war, hat sich die Problematik mittlerweile etwas entschärft. Die Provinzregierung von KwaZulu-Natal stellt antiretrovirale Medikamente zur Verfügung. Damit können die Patienten noch mehrere Jahre relativ beschwerdearm leben und sogar arbeiten und ihre Familien ernähren.

Mehr als 2.500 Mitglieder zählt die südafrikanische Hilfsorganisation des Malteserordens inzwischen. Ihre Arbeit finanziert die „Brotherhood of Blessed Gerard“ rein aus Spenden. Der Name verweist auf den Gründer des Souveränen Malteser Ritterordens, der im 11. Jahrhundert in Jerusalem ein Hospital für kranke und verletzte Pilger errichtete und leitete.

So können Sie mit Ihrer Spende helfen:

Kontoinhaber: Bruderschaft des Seligen Gerhard e.V.
IBAN: DE37 7215 2070 0000 0120 21
SWIFT-BIC: BYLADEM1NEB

Steuerabzugsfähige Zuwendungsbestätigungen werden bei genauer Absenderangabe gern erstellt.

Weitere Informationen über die „Brotherhood of Blessed Gerard“: http://www.bsg.org.za/startseite.html

Jetzt reinschauen: Pater Gerhard Lagleder zu Gast in der SWR-Sendung "Leute" vom 28. November 2016

 

 

Weitere Informationen